Barbara & Helmut CORNELI

Der Stör – das lebende Fossil

FRE-00063 - SeaTops-BildagenturStöre gab es schon vor 250 Millionen Jahren und damit sind sie älter als die Dinosaurier. Die urtümlichen Wanderfische die im Meer leben, aber zu Laichen wie Lachse und Meerforellen in die Flussläufe aufsteigen, waren bis zum Anfang des letzten Jahrhunderts auch in unseren Flüssen wie Rhein, Elbe und Oder heimisch. Inzwischen ist der europäische Stör (Acipenser sturio) und der Atlantische Stör (Acipenser oxyrhinchus) extrem selten und gilt sogar als ausgestorben. Hauptgrund dafür sind Wehre und Wasserkraftanlagen die ihm den Weg von Nord- und Ostsee zu Laichgründen in den Flüssen versperren, Störe können über drei Meter lang und dabei bis zu 300 Kilogramm schwer werden. Eine Bildauswahl finden sie durch Klick auf das Bild.