Barbara & Helmut CORNELI

Seepferdchen – wenn Väter schwanger werden….

IKA-00012

Die faszinierende Fortpflanzungsstrategie der Seepferdchen! – Am Ende einer liebevollen Balz legt das Weibchen seine bis zu 200 Eier in die offene Bruttasche des Männchens. Nach 25 Tagen Inkubationszeit gebärt das Männchen dann die Jungen. Die Geburt kann sich dabei über mehrere Stunden hinweg ziehen. Kaum geschlüpft, enden auch die väterlichen Pflichten. Die Seepferdchen-Babys steigen zur Wasseroberfläche auf und bleiben fortan sich selbst überlassen. Eine große Auswahl an Seepferdchen aus aller Welt finden sie durch Klick auf das Bild.